Leipziger Symposium zur Kinder- und Jugendstimme
Home > Programm  
Hinweise
Schriftliche Dokumentation
Programm
Referenten
Anmeldung
Hotelempfehlungen
Archiv
Archiv
Download
ankuendigungen


Programm

Freitag, 23.02.2018

13.00 Uhr Anmeldung / Einschreibung
   
15.00 Uhr

Musikalischer Auftakt mit Obertongesang
Wolfgang Saus

Begrüßung
Prof. Dr. Michael Fuchs

   
15.40 Uhr   

Eröffnungsvortrag
"... wie es ihren zarten stimmen dienlich"
Klangideale der Kinderstimme im Wandel der Zeit

Dr. Ann-Christine Mecke (Stuttgart)

   
16.05 Uhr Reflexion und Diskussion
   
16.15 Uhr Stimmbildung und Stimmgesundheit
Ohne Sorge in den Stimmwechsel - Gesangspädagogischer Umgang mit der männlichen Stimme während der Entwicklung
Nils Ole Peters, Hannover
   
16.40 Uhr

Reflexion und Diskussion

   
16.50 Uhr Stimme im Wachstum aus stimmärztlicher Sicht
Phoniatrische Betreuung kritischer Entwicklungsphasen der Stimme
Prof. Dr. Michael Fuchs (Leipzig)
   
17.15 Uhr

Reflexion und Diskussion

   
17.25 Uhr

Meet the experts, Pause mit Imbiss und Industrieausstellung

   
18.10 Uhr

Workshops I
(Die Workshops A bis D finden in vier Durchgängen jeweils parallel statt. Detaillierte Informationen finden Sie hier.)

   
19.30 Uhr Wechsel
   
19.40 Uhr Plenum-Workshop: Wahrnehmung von Klang und Tonhöhe als gemeinsamer Ausgangspunkt
Das Singen entstehen lassen
Ein praktischer Workshop mit relativer Solmisation

Malte Heygster (Bielefeld)

Unser Singen stellt die Emotionalität des Liedes dar. Unsere individuelle Gefühlswelt mischt sich dazu. Solmisierendes Singen fügt die Darstellung der tonalen Ordnung hinzu. Die relative Solmisation analysiert sie ohne Theorie. Das Fühlen und das Erkennen von Zusammenhängen bestimmt die Wahrnehmung. Tiefgehende Wahrnehmung beschwingt die stimmliche Wiedergabe.

   
20.30 Uhr Wandelsingen in die Nacht
Ausklingen oder Ausklinken – Sie haben die Wahl!
Prof. Robert Göstl (Köln) und Helmut Steger (Hirschberg/Bergstraße)
   
20.45 Uhr Ende des Veranstaltungstages


Samstag, 24.02.2018

09.00 Uhr   

„Wacht auf“ - Musikalisch in den Tag – Zutaten für den „Methoden-Koffer“
Silke Hähnel-Hasselbach (Berlin)

   
09.20 Uhr

Umbau

   
09.25 Uhr Sprechstimme bei Kinder und Jugendlichen
Die junge Sprechstimme
Walter Prettenhofer, M.A. (Berlin)
   
09.50 Uhr Stimmtherapie bei Kindern und Jugendlichen
Stimme und Persönlichkeit: Stimmstörungen vorbeugen - Stimmausdruck fördern
Prof. Dr. Ulla Beushausen (Nürnberg)
   
10.15 Uhr Reflexion und Diskussion
   
10.40 Uhr Meet the experts, Pause mit Imbiss und Industrieausstellung
   
11.20 Uhr

Workshops II
(Die Workshops A bis D finden in vier Durchgängen jeweils parallel statt. Detaillierte Informationen finden Sie hier.)

   
12.40 Uhr

Mittagspause mit Mittagessen in der Mensa
Informelle Reflektionsphase

Zeit für individuelle Kommunikation (Kommunikationspunkte)
Industrieausstellung

   
14.15 Uhr Schnittstelle zwischen Pädagogik und Stimmtherapie
Was höre ich – was fühle ich? Eigen- und Fremdwahrnehmung in der Stimmbildung mit Kindern und Jugendlichen
Julia Toubekis-Baumgardt und Sonja Wolfram (Bad Nenndorf)
   
14.40 Uhr Reflexion und Diskussion
   
14.50 Uhr Trialog
Profession und Persönlichkeit – Die Rolle des Therapeuten und Pädagogen in der Stimmarbeit
Hayat Chaoui (Köln/Wuppertal), Ilham Chaoui (Frankfurt/M), Moderation: Dr. Michael Kroll (Stadtroda)
   
15.35 Uhr Meet the experts, Pause mit Imbiss und Industrieausstellung
   
16.15 Uhr

Workshops III
(Die Workshops A bis D finden in vier Durchgängen jeweils parallel statt. Detaillierte Informationen finden Sie hier.)

   
17.35 Uhr Wechsel
   
17.45 Uhr Umgang mit den Medien
"Singen lernen im Internet - Chancen und Risiken“
Prof. Ilse-Christine Otto (Leipzig) und Studierende der gesangspädagogischen Masterstudiengänge der HMT Leipzig
   
18.10 Uhr Reflexion und Diskussion
   
18.20 Uhr Trialog
„Learning and performing by YouTube and Co.“
Anna Stijohann (Köln) und Paul Jacobi (Hamburg), Moderation: Prof. Dr. Michael Fuchs (Leipzig)
   
19.30 Uhr Abend mit den Referenten und Workshopleitern
   
20.45 Uhr

Konzert
Improvisierte Vokalkunst - Jedes Mal neu, jedes Mal anders.

Stimmorchester Hannover
Konzertsaal

   
anschließend: Blondy and the Brains B&B
Kammermusiksaal
   
24.00 Uhr Ende des Veranstaltungstages


Sonntag, 25.02.2018

09.00 Uhr Workshops IV
(Die Workshops A bis D finden in vier Durchgängen jeweils parallel statt. Detaillierte Informationen finden Sie hier.)
   
10.20 Uhr Wechsel
   
10.35 Uhr Werkzeugkiste Stimme
Notenkiste – Lieblingsstücke kurz gestreift – Prof. Robert Göstl (Köln)
Impulse für die Stimmtherapie - Birke Peter (Leipzig)
   
11.05 Uhr Plenum-Workshop
Artikulation Deluxe - Expresseinführung Mouthpercussion
Juan M.V. Garcia (Halle / Saale)
   
11.45 Uhr Meet the experts, Pause
   
12.30 Uhr

Gesangsstile für Kinder und Jugendliche
Klassisches Stimmideal im Zeitalter der Ohrenstöpselgeneration – Wie die Braunschweiger Domsingschule Kindern und Jugendlichen den Weg zu klassischem Gesang ebnet, die ohne entsprechende Stimmvorbilder aufwachsen
Gerd-Peter Münden (Braunschweig)

   
12.55 Uhr Singende Kinder auf der Bühne
Bin ich zu laut? - Wie Kinderstimmen über die Rampe kommen
Vinzenz Weissenburger (Berlin)
   
13.20 Uhr Reflexion und Diskussion
   
13.40 Uhr

Martin Luther – Kindermusical
Musik: Gerd-Peter Münden
Text: Brigitte Antes
Inszenierung: Matthias Oldag
Musikalische Leitung: Frederico Baron Mussi
Chor der Grundschule forum thomanum und Absolvent*innen
Jugendsinfonieorchester Leipzig
Einstudierung: Ron-Dirk Entleutner
Projektleitung: Maria Leistner und Sophie Rönnecke
Regieassistenz: Daniela Stöhr
Einstudierung: Matthias Schubotz, Maria Leistner, Silvia Dias, Hanna Hagel, Lissa Meybohm, Alice Ungerer, Theresa Zänglein, Franziska Schneider
Pädagog*innenteam Grundschule und Hort forum thomanum
Licht- und Tontechnik: Jens Gratzke, Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ Leipzig
Kostüme und Bühnenbild: Leihgabe der Domsingschule Braunschweig e.V.
Requisiten: Leihgabe der Oper Leipzig

Die Aufführung des Luther-Musicals wurde dankenswerterweise durch die Kooperation mit dem forum thomanum und der Hochschule für Musik und Theater möglich.

   
15.00 Uhr Ende der Veranstaltung, Ausgabe der Zertifikate
   
Bitte beachten Sie: Ton- oder Filmaufnahmen der Veranstaltung - auch für den privaten Gebrauch - sind nicht erlaubt. Fotos sind lediglich zum privaten Gebrauch zulässig. Wir bitten um Verständnis.

 

Impressum | Letzte Änderung: 14.01.2018 | Autor: Martin Neef

UNIVERSITÄT LEIPZIG