Leipziger Symposium zur Kinder- und Jugendstimme
Home  
Hinweise
Schriftliche Dokumentation

Programm

Referenten
Anmeldung
Hotelempfehlungen
Archiv
Archiv
Download
ankuendigungen

Sponsoren:

Logo Suedmedica

 

Leipziger Symposien zur Kinder- und Jugendstimme

Vorträge und Workshops

 
 

14. Leipziger Symposium zur Kinder- und Jugendstimme

Thema: "Die Stimme im pädagogischen Alltag"
Leipzig, 26.-28. Februar 2016

   
Download Flyer
vollständiges Programm zum Download
   
Das 14. Symposium 2016 ist bereits ausgebucht! Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir alle Anmeldungen ab sofort auf eine Warteliste setzen müssen. Sobald durch Absagen Plätze frei werden, informieren wir Sie umgehend in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Für alle die kein Glück haben sollten, empfehlen wir schon einmal die rechtzeitige Anmeldung zum 15. Leipziger Symposium zur Kinder- und Jugendstimme, das vom 24.-26.02.2017 zum Thema „Beziehungssystem Stimme“ stattfinden wird.
   

Bitte informieren Sie mich per E-mail über Aktualisierungen dieser Homepage. Ihre Email-Adresse wird vertraulich behandelt und nicht weitergegeben.

Meine E-mail-Adresse:
 
 

Wir sind nun auch auf Facebook vertreten und würden uns über jeden Besuch freuen.
   
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

sehr herzlich laden wir Sie zum 14. Leipziger Symposium zur Kinder- und Jugendstimme ein, bei dem die Stimme im pädagogischen Alltag im Mittelpunkt stehen wird.

Zweifellos nimmt sie in den vielfältigen Varianten pädagogischer Tätigkeit eine zentrale Rolle ein. Dabei sind Lernleistung der Schüler und Berufsfähigkeit der Pädagogen von der Gesundheit und Qualität der „lehrenden Stimme“ in starkem Maße abhängig. Sie ist Arbeitsinstrument, Teil der individuellen Persönlichkeit und vokales Vorbild zugleich. Nicht nur im musikpädagogischen Kontext kommen Wechselwirkungen mit den Kinder- und Jugendstimmen dazu. Insofern ist eine qualifizierte Ausbildung und spezialisierte medizinische Betreuung dieser Stimmen unerlässlich.

Wir freuen uns, dass wir ausgewiesene Referenten und Workshopleiter gewinnen konnten, die mit Ihnen gemeinsam diese Themen aus medizinischer, psychologischer, therapeutischer, (musik)pädagogischer und akustischer Sicht bearbeiten möchten. Arbeitsgruppen von den Universitäten in Wien, Freiburg/Brsg., Magdeburg, Halle/S., Detmold und Leipzig werden über ihre aktuellen Forschungsergebnisse zur professionellen Stimme in pädagogischen Berufen berichten. Ein thematischer Schwerpunkt wird die Sing- und Sängerstimme in ihrer Vorbildfunktion sein – präsentiert aus neuronalphysiologischer und gesangspädagogischer Sicht.

In vier Workshops werden die Themen ergänzend mit allen Teilnehmern praktisch bearbeitet. Dabei reicht das thematische Spektrum vom vokalen Improvisieren über professionelles Kommunizieren und Popular- und Jazzgesang bis zur integrativen Stimmtherapie. In bewährter Form werden alle Workshops viermal parallel stattfinden, so dass jeder Teilnehmer jeden Workshop erleben kann. Eine Vorstellung und Diskussion konkreter klinischer Fälle soll medizinische Aspekte von Stimmerkrankungen bei Pädagogen beleuchten.

Das Symposium wird wieder vielfältig künstlerisch umrahmt: Wir sind sehr glücklich, dass es erstmals gelungen ist, den Thomanerchor Leipzig für die Eröffnung des Symposiums gewinnen zu können. Den musikalischen Abschluss gestaltet der Leipziger Lehrerchor und auch das künstlerische Programm des Samstagabends mit Anna Meteur hat einen unmittelbaren Bezug zum Thema des Symposiums.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und grüßen Sie herzlich,

 
Prof. Dr. Michael Fuchs
Leiter der Sektion Phoniatrie und Audiologie
Universitätsklinikum Leipzig
Prof. Dr. Andreas Dietz
Klinikdirektor
Universitätsklinikum Leipzig
   

Dr. Karl Ermert
Vorsitzender
Arbeitskreis Musik in der Jugend

Marleen Mützlaff
Generalsekretärin
Arbeitskreis Musik in der Jugend
   
Prof. Christina Wartenberg
Fachrichtung Gesang/Musiktheater
Hochschule für Musik und Theater Leipzig
 
 
Impressum | Letzte Änderung: 08.01.2016 | Autor: Martin Neef

UNIVERSITÄT LEIPZIG